Werkstattgespräch zur Biennale für aktuelle Fotografie

 

Meet the curators – treffen Sie die Kuratoren

Natalie Bookchin, My Meds, 2009/2016, aus: Testament, Mehrkanal-Videoinstallation, Farbe, Ton, © Natalie Bookchin

Fabian Knierim und Christin Müller sind Teil des 6-köpfigen Kuratorenkollektivs der neu ausgerichteten Biennale für aktuelle Fotografie (ehemals Fotofestival) der Städte Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg.

Die Welt der Bilder erlebt einen rasanten Umbruch, Fotografie ist omnipräsent und in ständiger Verwandlung. War sie einst ein physisches Objekt, ist sie heute ein tausendfach geteilter Datensatz. Sie ist Medium demokratischer Artikulation und Teilhabe, aber auch Werkzeug von Überwachung, Propaganda und kommerzieller Vereinnahmung. Was zeichnet unseren gegenwärtigen Umgang mit dem Medium aus und welche gesellschaftspolitischen Funktionen erfüllt die Fotografie?

Wie prägt die permanente Zirkulation der Bilder das Verhältnis von öffentlich und privat und wie beeinflussen Content Moderatoren und Algorithmen, was wir sehen und was nicht? Am Beispiel ausgewählter künstlerischer Projekte stellen die Kuratoren Fabian Knierim und Christin Müller die zentralen Themen und Fragen der diesjährigen Biennale für aktuelle Fotografie vor, die unter dem Titel Farewell Photography die sich radikal verändernde Rolle der Fotografie, ihre Materialität und Gebrauchsweisen ins Zentrum der Ausstellungen in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg rückt.

Zurück