Zum Ewigen Leben - Literarischer Diskussionsabend

 

Das Hospiz Elias veranstaltet einen literarischen Diskussionsabend über Werke, die sich mi dem ‘ewigen Leben’ beschäftigen.

Die literaturwissenschaftliche Moderation übernimmt Prof. Dr. Anna-Katharina Gisbertz. Seit Ihrer Promotion an der University of Chicago arbeitet Sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere Germanistik II an der Universität Mannheim. Sie ist Vorstandsmitglied der Hugo von Hofmannsthal-Gesellschaft. Ihre Habilitationsschrift verfasste Sie zum Thema 'Die andere Gegenwart. Geschichte, Narration und Fiktion in neueren Generationserzählungen'.


Voraussichtliche Titel :

Simone de Beauvoir ‘Alle Menschen sind sterblich’

Mit Fosca, dem ungewöhnlichen Helden des Romans, dem auf geheimnisvolle Weise Unsterblichkeit verliehen ist, erleben wir sechs Jahrhunderte europäischer Geschichte in blutvollen Gestalten und abenteuerlichen Ereignissen. Foscas wechselvolle Schicksale lassen in ihm die tragische Erkenntnis reifen, daß die Sehnsüchte der Menschen ewig unerfüllbar und ihre Hoffnungen immer vergeblich sind. (rowohlt)

Carlo Fruttero & Franco Lucentini ‘Der Liebhaber ohne festen Wohnsitz’

David Ashver Silvera ist zwar angeblich ein Reiseleiter ohne festen Wohnsitz. Aber was führt ihn im kalten November ausgerechnet nach Venedig? Das fragt sich auch die italienische Prinzessin, die dort eine wertvolle Bildersammlung begutachten soll. Während sie einem gerissenen Kunstschmuggel auf die Spur zu kommen versucht, lässt sie sich auf eine stürmische Liebesaffäre mit dem geheimnisvollen Fremden ein. Der jedoch erscheint in immer neuen Masken und versteht merkwürdigerweise verblüffend viel von alten Gemälden. (Piper)

Eintritt frei - Spenden für das Hospiz Elias willkommen

 

Zurück